21.5.12

... spinnt jetzt auch!

... zumindest schneller und motivierter als vorher :)

Vorletzte Woche hab ich in einigen Handel-Foren auf Ravelry gepostet, dass ich ein kleines gebrauchtes Spinnrad suche. Ich hatte mir da ein Ashford Kiwi oder ein Louet S10 vorgestellt. Und nur einen Tag später hatte ich eine Nachricht bekommen, dass jemand sein altes Louet zu verkaufen hätte und was ich mir denn preislich so vorgestellt hatte. Wir waren uns dann schnell einig und schon als ich Fotos von ihm sah, war's um mich geschehen :)
Und Freitag war es dann da. Verpackt in einem riesigen Karton (der Paketmann war sicherlich sehr glücklich darüber, dass er es in den 4. Stock schleppen durfte...). Juchhuuuuu! :)

Und beim Öffnen fand ich dann noch eine liebe Karte und SPINNFUTTER! Ist das die Möglichkeit? Die liebe Verkäuferin hatte nicht nur das Spinnrad abgeschliffen und neu lackiert, Schrauben ersetzt und es wieder auf Vordermann gebracht - nein, sie hatte mir auch noch handkadiertes und -gefärbtes Spinnfutter geschickt! In Rot mit lila, Rottöne und noch Grün mit Orange - und ganz viiiel Shropshire-Wolle!
Was hab ich mich gefreut!!!! Und ich trau mich gar nicht, die tollen Fasern zu verspinnen - nicht, dass ich das vermassel!
Das Spinnrad war jedenfalls schnell montiert, alles kein Problem. :)

Mein erstes Opfer waren die beiden Singles, die ich mit der Handspindel vor Ewigkeiten mal gesponnen hatte. Verzwirnen ist so ziemlich mein Alptraum auf der Handspindel... Aber umso besser ging's auf meinem neuen wunderbaren Louet :) Der Faden sauste nur so vor sich hin und schwupps war ich fertig. Traumhaft :D

Die ersten Versuche :)


Ansonsten hab ich mich an den ersten 100g meines schon seit letztem Sommer lagernden Merinokammzug zu schaffen gemacht :) Der Faden ist zum Teil noch sehr dick, aber es wird langsam, das Rad und ich freunden uns an... Und es macht SO VIEL SPASS! :)

16.5.12

Stricken mit Links

Zwanzig bis dreißig Millionen Deutsche sind Linkshänder. Und diejenigen unter ihnen, die Stricken lernen wollen, treiben ihre strickenden Großmütter, Mütter, Freunde und Bekannte in den Wahnsinn. Es ist gar nicht so einfach, stricken beigebracht zu bekommen, wenn man mit rechts zu gut wie gar nichts auf die Reihe bekommt.

Auch meine Mama hat irgendwann aufgegeben, mir das Stricken zu erklären. Zu schwer war es, sich auf das eigene Stricken zu konzentrieren und gleichzeitig im Kopf alles umzusortieren, um es Klein Tofu beizubringen. So einfach ist das nicht.



Und darum gibt's jetzt hier die geballte Ladung an Infos für strickwütige Linkshänder :)

  1. Ihr müsst nicht rechtshändig stricken lernen. Ihr könnt, wenn ihr wollt. Aber für mich war der Aufwand, einmal alles Rechtshändige umzudenken und mit links auszuführen wesentlich geringer als der Aufwand, meine Händigkeit komplett zu wechseln und vollkommen grobmotorisch in Maschen herumzustochern.
    Viele Linkshänder, die rechts stricken, klagen über Schmerzen in den Handgelenken und Rückenschmerzen. Das kommt, weil die Hände es nicht gewohnt sind, so zu arbeiten. Ihr spart euch diese ganzen unangenehmen Folgen, indem ihr einfach Stricken mit Links lernt.
  2. Ihr braucht eure Omas und Mamas nicht in den Wahnsinn zu treiben. Besorgt euch Stricknadeln und passende Wolle und macht's euch gemütlich. Mit dem Internet ist es überhaupt kein Problem, sich stricken beizubringen.
    Meine Mama hat sich bei mir, als ich klein war, die Zähne ausgebissen, weil sie eben nicht umdenken konnte - und ich mit meinen 10, 11 Jahren erst recht nicht. Als ich dann kurz nach dem Abitur für ein Jahr in Belgien arbeitete, habe ich mir ganz allein und aus Langeweile das Stricken beigebracht. Dank Youtube kann man ja alles lernen - Panzer fahren, U-Boote reparieren, ... Und eben auch stricken.
    Da gibt es z.B. die wunderbare EliZZZa, die einfach alles haarklein erklärt in ihren Videos.
    Diese Videos kann man immer und immer wieder gucken und zwischendurch anhalten, ausprobieren, noch einmal gucken... Was man sieht, ist natürlich eine strickende Rechtshänderin. Aber nun hat man die Chance, alles umzudenken. Wenn EliZZZa beim Maschenanschlag den Faden in der linken und die Nadel in der rechten Hand hält, machen wir das einfach umgekehrt. Wir nehmen die Nadel in die linke Hand und den Faden in die rechte. Kein Problem. Wir stricken von links nach rechts. Unsere Socken stricken wir gegen den Uhrzeigersinn - und trotzdem werden Socken draus. Oh Wunder ;)
  3. Guckt euch strickende Linkshänder an, dann bekommt ihr ein Bild davon, wie das Ganze aussieht für Linkshänder. Sucht euch im Internet bebilderte Linkshänderstrickkurse wie diesen hier.
  4. Lasst euch Zeit beim Lernen. Kein Rechts- oder Linkshänder hatte nach einer Stunde Strickenlernen sein erstes Paar Socken fertig und kein Meister ist vom Himmel gefallen! Wenn es also länger dauert, liegt das höchstwahrscheinlich nicht daran, dass ihr Linkshänder seid, sondern einfach, dass es noch nicht so richtig *klick* gemacht hat :)

Googlet euch einfach mal durch's Internet, da gibt es soooo viele Ressourcen, die euch bei allen Vorhaben helfen können!

Das sind nur ein paar kleine Tipps, die ihr beherzigen könnt, wenn ihr Linkshänder seid und stricken lernen wollt. Es ist mit ein bisschen Denkarbeit verbunden, aber dafür könnt ihr ganz natürlich stricken und müsst euch nicht verbiegen dabei. Nun interessiert mich aber noch:
Seid ihr Linkshänder? Strickt ihr mit links oder mit rechts? 

9.5.12

Das Leben wie es [nicht] sein sollte....

So viele Verpflichtungen habe ich gar nicht, zumindest nicht, wenn's nach meinem Terminplaner geht. Jeden Tag 2-4 Stunden Uni, jeden Monat 40 Stunden arbeiten, Hausaufgaben für die Uni, ab und zu mal Vokabeln lernen oder ein bisschen Bibelkunde. Akkordeonunterricht und Pfadfinderei. Ansonsten den Haushalt schmeißen, für meine Freunde, insbesondere meinen Freund da sein, mich bei meiner Familie melden und mich an Geburtstage erinnern.

Man sollte ja meinen, dass eine erwachsene Person dieses bisschen auf die Reihe bekommt.

Ich nicht mehr. Mir wächst alles über den Kopf. Und anstatt mich wenigstens um eine der Aufgaben zu kümmern, mach ich einfach gar nichts. Völlige Resignation. Und gleichzeitige Unzufriedenheit. Und noch mehr Resignation.

Not my day today...


Not_my_day

~ seelenfrieden

wenn du deine hand
über meine
arme streichen lässt

und ich meine küsse
über deinen
rücken streichen lasse

und ich die augen
schließe
und an deine unendlichen augen
denke

ist wieder herbst

und meine seele liegt
dir
offen.





für martin.
14.12.2011

1.5.12

So many things I wanna do: In May

Der Mai fing schon so perfekt an:
Ich bin neben meinem Liebsten aufgewacht, die Sonne schien ins Fenster, wir haben im Bett gefrühstückt und dabei Cat Stevens gehört... Jetzt sitz ich immer noch im Gammellook vor dem Laptop und freu mir nen Knopp an die Backe, dass so tolles Wetter ist, dass das Leben schön ist und ich heute nicht zur Uni muss.

Der Postbote hat mir vorgestern ein wunderbar wolliges Paket gebracht, Inhalt war dieser wunderbar flauschige Strang Malabrigo Lace in der Farbe "Sealing Wax". Ich hab mich sofort verliebt:


Damit hab ich jetzt meinen Citron angeschlagen... und der will fertig gestrickt werden im Mai.

Und damit kommen wir auch schon zur Mai-Liste:

  • Spinnen üben, meine Handspindel versauert seit 3 Monaten in der Schachtel. Das ist nicht gut :(
  • Citron fertig stricken
  • Papageienexplosionssocken fertig stricken
  • Das letzte Sockenwolleknäul in meinem Stash verbraten
  • alle Sockenwollreste in meinem Villa-Kunterbunt-Schal unterbringen

Und nichts Neues anfangen! :)

Habt einen schönen Maifeiertag! Genießt die Sonne!!!
 
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...