26.9.16

#basteln Törööööö! Elefanteneinladungen

Es ist schon wieder so weit... Schon wieder ein Jahr vorbei. Schon wieder feiert das Rumpelmädchen Geburtstag! Hat sie doch gerade erst... 

Während wir letztes Jahr Fußspuren auf unseren Einladungskarten hatten, wird es dieses Jahr tierisch!


Das Rumpelmädchen lädt sich nämlich noch zwei andere Damen in ihrem Alter ein und ihre liebe Partytante kommt hoffentlich auch mit dem frischgebackenen Partybaby zum Kinderfrühstück. Ich bin schon ganz heiß darauf, endlich nach niedlichen Rezepten und Leckereien suchen zu können, wenn die Uni-Hausarbeit abgegeben ist :)



Die Idee für die Einladungen hab ich natürlich auf Pinterest entdeckt und mich an einen Fundus von Klebewackelaugen erinnert, die ich noch irgendwo haben müsste...



Das Rumpelmädchen hat fleißig Papiere bemalt, aus denen ich die Elefantenohren geschnitten habe und schwups war auch schon alles fertig. Das ging fix und sieht niedlich aus. Das Rumpelmädchen jedenfalls mag seine Einladungen!


Die erste wurde auch in ganz besonderer Verpackung übergeben. Nachdem des Rumpelmädchens Sandkastenfreundin ihre Tasche so bewundert hatte, musste sie natürlich ihre eigene bekommen. Schnell ein Rechteck aus Eulenstoff zugeschnitten, Träger aus Streifenstoff angebaut und mit einer schönen Schleife samt Knopf verziert. Da hat sich das kleine Mädchen gefreut :)


24.9.16

#gestrickt Deichläufer - Socken

... für des Rumpelmädchens Beuteopa zu Weihnachten :)

Er ist ein echtes Nordlicht und freu sich bestimmt über dicke Socken in den Farben von Deich, Meer, Schafe und äh Schaf...pups. :D



Mit Nadelstärke 3,5mm verstrickt sich die Lana Grossa Meilenweit Merino 6-fach Special supergut. Die Wolle war wieder ein Schnäppchen von filati.cc, die öfter mal Auslauffarben günstiger verkaufen. Ohne Versandkosten und superfix!


Das Muster heißt "Fidget Socks" und ist ein ganz einfaches, aber raffiniertes Webmuster. Hat Spaß gemacht, die Socken zu stricken und jetzt warten sie auf ihren großen Auftritt bei der Bescherung :)


Hier geht's noch zum Ravelryprojekt :)

21.9.16

#genäht Buntkäppchen-Mantel

Es war einmal ein Rumpelmädchen, das hatte blaue Schuh. Mit diesen Schuhen konnte es besonders gut laufen und springen. Aber es kam der Herbst und das Rumpelmädchen fror gar sehr. Es war viel zu kalt geworden zum Laufen und Springen! Da nähte ihm seine Mutter ein rotes Mäntelchen. Es war schwer und ganz weich. Und in der Kapuze waren feine Bilder von Füchsen und Igeln. Da freute sich das Rumpelmädchen sehr, denn jetzt konnte es wieder laufen und springen und es ward ihm nicht kalt. Ende


Tante Adel hatte zum Probenähen aufgerufen. Ein so niedliches Mäntelchen... Und ich wurde sogar aufgenommen ins Team! Ich plante schon ein bisschen hin und her (Cord... Jeans...) und dann hieß es: Erstmal keine Webware. Hmpf.



Aber zum Glück kam gerade mein Paket von Alles-für-Selbermacher an mit einem Meter roooooooooten Wellnessfleece. Oh, was für ein schöner Stoff! Außen wie Sweat, innen wie Fleece! Ganz wunderbar weich!




Außerdem mussten noch Ösen und Kordel gekauft werden. Und ich bin so froh, dass ich mir die Mühe gemacht hab, denn so sieht es noch viel niedlicher aus <3
Da alle anderen schöne Detailfotos gemacht haben von ihren tollen, bunten Mäntelchen (FB-Link), habe ich mich für ein paar wenige Vintage-Schnappschüsse im alten Treppenhaus entschieden :)


Nun liegt hier noch ganz leichter, dünner Strickstoff, aus dem ich einen Cardigan nähen möchte nach dem Buntkäppchenschnitt. Ich weiß aber noch nicht genau, wie ich die Säume gestalten möchte... Abschlusskanten sind bei dem weichfließenden Stoff vielleicht nicht das Richtige? Mal sehen :)

Den schönen Schnitt könnt ihr in den Größen 74-164 bei Dawanda kaufen.


Und drüben bei FB gibt's auf meiner So many things I wanna do-Seite das Buntkäppchen-Schnittmuster zu gewinnen! <3 Macht schnell mit!

15.9.16

#nähen Slinky Shirt

Ich durfte wieder probenähen! Juhu! Die liebe Sandra von Leuchtkids (FB-Link) hat zum Probenähen eines tollen Freebooks aufgerufen. Und man, was da für eine kreative Power zusammenkam! Das hat total Spaß gemacht!
Neben den Modellen für den Basicschnitt fingen nämlich auf einmal alle an, irgendwelche coolen Specials zu entwickeln. Teilungen in allen Formen, Taschen, Knopfleisten, usw.

Ich hatte mir einen Tunnelzug zurechtgetüftelt und bin total zufrieden mit dem Ergebnis. Der Punktejersey ist sooo superweich und passt einfach toll zu den Tieren. Genau das Richtige fürs Rumpelmädchen!


Den Tierstoff hatten der Liebste und ich schon vor 2 Jahren auf dem Stoffmarkt gekauft. Da war das Rumpelmädchen noch in meinem Bauch und ich hatte lauter Nähpläne, die ich nie umgesetzt hab :D Bis auf einen Strampelsack hab ich nicht viel für die Garderobe des Babys hinbekommen an der Nähmaschine. Dafür hatte es dann ca. 30982093802 Paar Babysöckchen, die größtenteils nie gepasst haben :D Na ja, andere Geschichte ^^


Vom Pünktchenstoff habe ich irgendwann mal einen halben Meter mitbestellt, weil er als B-Ware im Angebot war und ich dachte, dass man Kombistoffe immer gut gebrauchen kann :D Hat ja dann auch richtig gut gepasst :)

Ich kann mir gut vorstellen, dass ich noch mehr solche niedlichen Slinky Shirts nähen werde - dann allerdings schon ein paar Nummern größer. Das Rumpelmädchen ist leider in der aktuellen Größe 92-98 extrem gut versorgt, weil ihre Oma extrem erfolgreich auf Flohmärkten geshoppt hat :D

Das Slinky Shirt Freebook bekommt ihr hier...

5.9.16

#gestrickt Erbsenzähler

Wie war denn euer Wochenende? Unseres war richtig schön. Wir stecken zwar mitten im Lernstress, aber trotzdem haben uns am Wochenende die beiden Brüder des Liebsten besucht und mit dem Rumpelmädchen haben wir nicht nur die beste Eisdiele Kiels unsicher gemacht (Zimt- und Vanilla Chai-Eis!!!!) sondern auch den Spielplatz umgegraben und superleckere Burritos im El Sombrero Verde, einem vegan-vegetarischen mexikanischen Resturant geuttert. Außerdem gab's bei uns megafluffige Quarkbrötchen mit Rosinen (Rezept folgt ,)) und ich hab in meinen Schreibpausen (ich schreibe gerade an meiner Predigtarbeit) ein bisschen nähen können - grün und rosa. Richtig gut.


Außerdem hab ich die Weihnachtsgeschenkekiste schon wieder ein bisschen gefüllt. Dazu gekommen sind nämlich vegane Socken für den Partyonkel des Rumpelmädchens. Ich find's nämlich absolut unterstützenswert, wenn Leute freiwillig auf tierische Produkte (z.B. Wolle, denn hier könnt ihr nachlesen, warum...)  verzichten. Und so habe ich mich auf die Suche nach schöner veganer Sockenwolle gemacht - und welche gefunden! Die Lana Grossa Solo Cotone ist super! Sie verstrickt sich noch einen Tick schneller als normale Sockenwolle - nämlich mit Nadelstärke 3 ;) und es gibt sie in zig schönen Farben, sodass ich dann nach und nach Onkel Rulle alle Socken der Kollektion stricken kann ;)


Zum ersten Mal habe ich mich für das Muster "Sockengerippe" entschieden, welches ich schon immer sehr schick fand, aber den Namen auch gleichermaßen so abschreckend, dass ich's irgendwie nie übers Herz gebracht hab, sie anzuschlagen ;D

Dieses Exemplar hab ich übrigens wegen seiner Farben "Erbsenzähler" getauft. Außerdem passt der Name so schön zum ersten veganen Paar "Pfützenspringer" ;) 



Übrigens: Auf Facebook läuft ein Gewinnspiel bei "Schöne Nähte" und ihr könnt ein Paar klitzekleine niedliche Babysöckchen gewinnen!
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...